CONNECTED Conference 2023 - Aufzeichnungen jetzt hier verfügbar +++                     

Suche

über alle News und Events

 

Alle News

 

Für Entwickler, Architekten, Projektleiter und...

Read more

In der Welt der Softwareentwicklung ist die...

Read more

QUIBIQ spendet für den guten Zweck – und für...

Read more

Eine bestimmte Antwort auf einen HTTP Request zu...

Read more

In einer Welt, die von stetigem Wandel geprägt...

Read more

In einem unserer Kundenprojekte, war das Ziel eine...

Read more

QUIBIQ Hamburg wird mit dem Hamburger...

Read more

Zwei Tage lang wurde vom 14.-15.11 wieder das...

Read more

Was ist ein Excel-Plugin – und wann ist es...

Read more

Wir expandieren, bringen Kunden und Talente besser...

Read more

How-to: Aufwendiges Testen mit APIs – so vereinfacht man sich mit Postman das Leben

Eine bestimmte Antwort auf einen HTTP Request zu bekommen, um bspw. Fehlerfälle nachzustellen, ist unabdingbar. Da es teilweise mühselig sein kann, solche Mocks zu erstellen, hat Postman ein nettes Feature in seine Software gebaut: den Postman Mock Server.

Um den Postman Mock Server benutzen zu können, benötigt man einen Postman Account. Diesen kann man kostenlos auf der Website von Postman erstellen.

Ist der Account erstellt, könnt ihr euch in eurem Postman Client anmelden und einen Workspace eurer Wahl öffnen.

Die Schaltfläche zum Erstellen des Mock Servers ist anfangs nicht sichtbar. Klickt dafür in der Sidebar auf „Configure workspace sidebar“ und aktiviert dort den Punkt „Mock servers“.

Anschließend könnt ihr über die Sidebar einen Mock Server erstellen:

Für die Erstellung könnt ihr entweder eine neue Collection erstellen oder einen bestehende benutzen. In diesem Beispiel werden wir eine neue Collection erstellen und zwei Test-Requests angeben, welche als Mock einmal eine 200 OK und 500 Internal Server Error zurückgeben sollen.

Als nächstes geben wir dem Mock Server noch einen Namen. Wir haben hier auch verschiedene Möglichkeiten:

  1. Das Environment anzugeben.
  2. Die URL des Mock Servers zusätzlich als Environment Variable speichern.
  3. Ein Delay der Response anzugeben.
  4. Den Mock Server mit einem Key absichern.

Postman hat uns nun eine neue Collection mit den angegebenen Requests generiert.

Nun kann man weitere Mocking Responses als „Examples“ hinzufügen. Ich füge dem Customer Request nun ein weiteres Beispiel hinzu und nenne das vorherige der Klarheit wegen um.

Ich habe nun ein weiteres Example an den Request Customer gehängt.

Die URL des Beispiels habe ich auf „(URL des Mock Servers)/Customer/500“ und den Status Code auf 500 geändert. Wenn ein GET Request zum Mock Server mit dieser Adresse gesendet wird, wird eine Response mit Status Code 500 zurückgegeben.

Es kann auch ein Response Body definiert werden, jedoch habe ich das in diesem Beispiel weggelassen.

Ein kleiner Test zeigt, dass wir erfolgreich einen Fehler gemockt haben.

Dieser quiTeq-Tipp kommt aus Stuttgart von Janni Kokkinos.

Ihre Kontaktmöglichkeiten

Sie haben eine konkrete Frage an uns


 

Bleiben Sie immer auf dem Laufenden


 

Mit meinem "Ja" erkläre ich mich mit der Verarbeitung meiner Daten zur Zusendung von Informationen einverstanden. Ich weiß, dass ich diese Erklärung jederzeit durch einfache Mitteilung widerrufen kann. Bei einem Nein an dieser Stelle erhalte ich zukünftig keine Informationen mehr.

© QUIBIQ GmbH · Impressum · Datenschutz